Aktuelles aus Österreich

Greenpeace nimmt Kaffee-Sortiment unter die Lupe

Ergebnis: Die Auswahl ist groß, die Umweltschutzorganisation rät aber zu FAIRTRADE-Kaffees in Bio-Qualität mit umweltfreundlicher Verpackung.

Der Greenpeace-Marktcheck hat sich das aktuelle Kaffee-Sortiment der größten heimischen Supermärkte angesehen. Konsumentinnen und Konsumenten haben die Qual der Wahl. Mehr als 200 verschiedene Kaffee-Artikel werden mitunter von einem Supermarkt geführt. Bio und Fairtrade findet man mittlerweile in jedem Supermarkt, leider stellen diese aber eine Sortenminderheit dar. Bei den getesteten Supermärkten gibt es lediglich ein bis acht Produkte, die sowohl biologisch produziert und von Fairtrade zertifiziert sind. „Niemand braucht Regale voll mit Kaffee. Wenn die Auswahl kleiner, dafür aber bio und fair ist, hilft das nicht nur beim Einkaufen, sondern entlastet auch die Umwelt“, rät Nunu Kaller, KonsumentInnensprecherin bei Greenpeace in Österreich, daher zur bewussten Kaufentscheidung. Die Tabelle der genauen Ergebnisse finden Sie hier.