Vöslauer

„Wir leben von der natürlichsten und wertvollsten Ressource überhaupt: von reinem, natürlichem Mineralwasser. Unser Ziel ist es, eine Balance zwischen wirtschaftlichem Erfolg, Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung zu erreichen. Wir sind überzeugt, dass nachhaltiges Handeln eine Grundvoraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens ist. Wir sind stolz auf den Beitritt zum FAIRTRADE Zucker Programm. Wir leisten damit einen kleinen Beitrag zur Armutsbekämpfung in Entwicklungsländern.“ 
Dr. Alfred Hudler, Vorstandsvorsitzender Vöslauer

Vöslauers Fairtrade Story

Vöslauer – die klare Nummer 1 am österreichischen Mineralwassermarkt – wurde 1936 gegründet und ist seit 1. Jänner 2016 Partner des FAIRTRADE Zuckerprogramms. 

Die Lieblingsmarke der Österreicher ist stolz auf den einzigartigen Ursprung in Bad Vöslau: Vöslauer Mineralwasser, seit 15.000 Jahren von allen Umwelteinflüssen geschützt, entspringt in 660 Metern Tiefe, enthält wertvolle Spurenelemente und ist ausgewogen mineralisiert. Viel Trinken unterstützt das Wohlbefinden und die Gesundheit. Wir bieten Produkte an, die frei von Kalorien bzw. kalorienarm sind. Die Basis all unserer Produkte ist Vöslauer Mineralwasser mit seiner speziellen Mineralstoffzusammensetzung. Als Marktführer tragen wir dazu bei, dass gesundes Trinkverhalten und Mineralwasser immer mehr Teil des „Lifestyles“ sind. Gute Produkte brauchen neben der perfekten Basis, wie dem Vöslauer Tiefenwasser, auch faire Zutaten, das ist uns bewusst. Deswegen achten wir speziell darauf, dass für unsere Getränke, wie zB „Vöslauer Balance bzw. Balance Juicy“ nur natürliche Zutaten gewählt werden und setzten auch bei Fair Trade starke Impulse.  

2016 wurde die Süßung der gesamten Produktpalette von Vöslauer Balance und Balance Juicy von Fruktose auf Saccharose umgestellt, um auch der steigenden Anzahl von Konsumenten mit z.B. Fruktose-Unverträglichkeit den Genuss von Vöslauer Balance und Balance Juicy zu ermöglichen. Bei der Umstellung von Fruktose auf Saccharose (Zucker) hat sich Vöslauer mit verschiedenen Zucker-Optionen beschäftigt. Dabei hat das FAIRTRADE Zuckerprogramm voll und ganz überzeugt. Mit dem Einstieg in das Programm leistet Vöslauer einen Beitrag zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen in Entwicklungsländern. Außerdem hat sich der Gesamt-Fruktosegehalt durch den Wechsel durchschnittlich halbiert – je nach Sorte und je nach Fruchtsaftanteil. Der Anteil an freier Fruktose konnte durch die Süßung mit Saccharose um 60-95% reduziert werden und beträgt nun 0,1-1,5g/100ml. 

Zucker ist eines der meistgehandelten Agrar-Rohstoffe der Welt und hat besondere Bedeutung für zahlreiche Entwicklungsländer. Durch das FAIRTRADE Zuckerprogramm kann Vöslauer die Verbesserung von Arbeits- und Lebensbedingungen in diesen Ländern unterstützen. Die Zertifizierung erfolgt über die FAIRTRADE Gesellschaft, die auch die Einhaltung der FAIRTRADE-Standards regelmäßig kontrolliert. Die Standards sind umfassend und zielen auf einen fairen und ökologischen Anbau sowie Handel und eine langfristige Weiterentwicklung der Kleinbauern und Kleinbäuerinnen ab.

Faire Vielfalt

Mehr Produkte von Vöslauer finden Sie auch in unserem Produkt-Finder.

Mehr über das nachhaltige Engagement von Vöslauer lesen Sie hier.