Aktiver FAIRTRADE-Arbeitskreis besucht Handelsbetriebe

Vorzeigeaktion in der FAIRTRADE-Gemeinde Braunau

FAIRTRADE-Arbeitskreis besucht Handelsbetriebe

Einen Rundgang durch einige Braunauer Betriebe, die fair gehandelte Waren anbieten, machten Mitglieder des FAIRTRADE-Arbeitskreises am 11. April. Besucht wurden der Weltladen, Zagler’s Naturladen, Wohnkultur Brühwasser und der Dorfladen Ranshofen. Fairtrade liegt voll im Trend, wie die kontinuierlich steigende Nachfrage zeigt. Die wichtigsten Produkte sind Kaffee, Bananen, Fruchtsäfte und Schokolade. Auch fair gehandelte und erzeugte Textilien gewinnen immer mehr an Bedeutung.
Das kann Xaver Brühwasser bestätigen, der eine Auswahl an Bettwaren aus Fairtrade-Baumwolle bietet und diesen Zweig weiter ausbauen möchte. Fair, bio und regional gehen im Naturladen von Alois Zagler Hand in Hand, nachhaltiges Konsumverhalten wird vielen Menschen erfreulicher-weise immer wichtiger. Das zeigt auch der rege Betrieb im Weltladen. Hier ist alles Fairtrade, von Ess- und Trinkbarem über Taschen und Bekleidung bis hin zu hochwertigem Kunsthandwerk und Schmuck.

Auch Firmen und Verkaufsgruppen, die regelmäßig Waren aus dem Weltladen beispielsweise am Simbacher Wochenmarkt anbieten, zählen zu den zahlreichen Kunden, berichtet Roswitha Lobe. Im Dorfladen Ranshofen ist das Angebot an fairen Waren in den letzten fünf Jahren stetig gewachsen, seit heuer gibt es unter anderem auch Fairtrade-Eis zu kaufen. Anfang 2012 hat Daliborka Gusojic fair gehandelte Produkte neu in ihr Sortiment aufgenommen. Dies war eine der Voraussetzungen für die Ernennung Braunaus zur FAIRTRADE-Stadt.

Stadt und Schule mit FAIRTRADE-Titel

Als erste Bezirkshauptstadt in Oberösterreich erhielt Braunau am Inn im Jänner 2012 den Titel „FAIRTRADE-Stadt“ und bekennt sich damit zu den Prinzipien des Fairen Handels. Der FAIRTRADE-Arbeitskreis trägt mit seinen Aktivitäten zur Bewusstseinsbildung für dieses Thema auf lokaler Ebene bei. Anfang März 2017 wurde die HLW Braunau zur FAIRTRADE-Schule ernannt. Dadurch ergeben sich sicherlich Möglichkeiten zur Zusammenarbeit, erste Kontakte sind bereits geknüpft. Informationen zum Thema auch auf www.braunau.at/Fairtrade-Stadt und auf www.fairtrade.at.