Aktuelles aus FAIRTRADE-Gemeinden

Die Stadt Amstetten feiert 10 jähriges Jubiläum als FAIRTRADE Gemeinde!

Am 3. Juni fand die Jubiläumsfeier im Weltladen Amstetten statt. Denn schon vor zehn Jahren war es das engagierte Weltladen Team, dass bei der Umsetzung der 5 Ziele zur FAIRTRADE Gemeinde die Stadt tatkräftig unterstützte.

Im Beisein von NÖ Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, die vor zehn Jahren als Stadträtin das Projekt in Amstetten startete, übernahm Amstettens Bürgermeister Christian Haberhauer die Jubiläums - Urkunde von FAIRTRADE Österreich.
Ernst Gassner, Vorsitzender der Arge Weltläden, erzählte über die Geschichte der Österreichischen Weltläden und die intensive Kooperation mit FAIRTRADE Österreich. Thomas Wackerlig, FAIRTRADE Gemeindeprojekt, informierte über die Gemeindekampagne und bedankte sich für die Unterstützung der Stadt Amstetten.

Bereits 210 österreichische Städte und Gemeinden unterstützen aktiv als FAIRTRADE Gemeinde den fairen Handel und tragen damit zur weltweiten Armutsbekämpfung bei.
Das Land Niederösterreich unterstützt die Kampagne und das Bundesland ist mit 95 FAIRTRADE Gemeinden auch Vorbild in Österreich. Amstetten hat dieses wichtige Zeichen schon am 5.Mai 2010 gesetzt und 2016 folgte die Kleinregion Ostarrichi Mostland als FAIRTRADE Region!
Mehr als 2.000 Gemeinden und Städte in über 30 Ländern engagieren sich im Rahmen der Kampagne "Fair Trade Towns" für den fairen Handel.

Der Grundstein für die Kampagne wurde im Jahr 2000 in Garstang, einer englischen Gemeinde, gelegt. Heute tragen Gemeinden und Städte von Oslo (Norwegen) bis Kumamoto (Japan), von New Koforidua (Ghana) bis Poços de Caldas (Brasilien) den Titel.In Österreich gibt es die Kampagne seit dem Jahr 2006!  Alle Fair Trade Towns haben gemeinsam:
Die Vision einer gerechten, besseren Welt und das lokale Engagement für globale Veränderung!