Fair & Selbstbestimmt - Kaffee aus Frauenhand

24.09.: Gespräch mit Dolores Benitez Espinoza, APROLMA, Honduras

Einladung zum Gespräch
DO, 24. September 2015
19:00 Uhr

im C3-Centrum für Internationale Entwicklung
Sensengasse 3, 1090 Wien.

In einer klassischen Männerdomäne - dem Kaffeegeschäft - beansprucht die Frauenkooperative APROLMA in Honduras selbstbewusst ihren Platz. Cruz Dolores Benitez Espinoza, Kaffeeproduzentin und Genossenschafterin, berichtet, was das in der Praxis heißt (Übersetzung aus dem Spanischen).

Die Bio-Arabica Hochlandbohnen der Genossenschafterinnen aus Honduras sind im Kaffee Adelante von EZA Fairer Handel enthalten. Die Frauen setzen sich dafür ein, dass sie anerkannt werden. Als Kaffeeproduzentinnen, als gleichberechtigte Partnerinnen in den Familien, als Bürgerinnen in ihrer Gesellschaft. Faire, partnerschaftliche Handelsbeziehungen stärken sie bei der Umsetzung ihrer Vorhaben.

Eine Veranstaltung von EZA Fairer Handel in Kooperation mit den Weltläden.

www.eza.cc
www.weltladen.at