Aktuelles aus aller Welt

Marken in der Pflicht

Konsumentinnen und Konsumenten wünschen sich von Unternehmen, aber auch Regierungen mehr Einsatz für Nachhaltigkeit – das zeigt eine neue Studie.

Befragt wurden Menschen in fünf europäischen Ländern, darunter auch Frankreich und Deutschland. Ergebnis: Jeweils mehr als 80 Prozent der Befragten sind der Meinung, Unternehmen sollen etwas für den Umweltschutz sowie gegen den Klimawandel und internationale Armut unternehmen. Das zeigt, dass der unreflektierte Konsum deutlich weniger wird – die Zeichen stehen auf Veränderung. Und diese Veränderung sollen auch die Regierungen gezielt unterstützen. Das wünschen sich mehr als 70 Prozent der Befragten. Nachhaltiger Konsum ist auch eines der insgesamt 17 Nachhaltigkeitszielen, die von den vereinten Nationen definiert wurden. Die sogenannten Sustainable Development Goals (kurz SDGs) werden in großen Teilen auch von FAIRTRADE aktiv unterstützt. Damit kann jeder mit einer täglichen Kaufentscheidung sein Votum für mehr Gerechtigkeit abgeben.
Weitere Ergebnisse der Konsumentenstudie finden Sie hier.