Aktuelles aus Österreich

Tag der nachhaltigen Gastronomie

Zum dritten Mal steht der 18. Juni unter diesem Motto. Dieser Tag der Vereinten Nationen ruft Gastronomen weltweit dazu auf, nachhaltig einzukaufen.

Dabei geht es in erster Linie um Lebensmittel, die aus der Region stammen und idealerweise biologisch angebaut wurden. Das ist ein wertvoller Beitrag zum Umweltschutz. Produkte, die bei uns nicht wachsen – beispielsweise Kaffee oder Kakao – sollten das FAIRTRADE-Siegel tragen. Dieses garantiert, dass die Rohstoffe zu menschenwürdigen Bedingungen hergestellt und gehandelt wurden. Gastronominnen und Gastronomen haben es selbst in der Hand, mit ihrem Einkauf einen Beitrag für eine lebenswertere Welt zu leisten. Mit regional, saisonal, bio und fair gehandelten Zutaten sind sie damit auf der sicheren Seite und die Gäste werden es ihnen danken. Denn einer immer größer werdenden Zahl an Menschen ist es nicht mehr egal, woher ihre Lebensmittel stammen.

Im FAIRTRADE-Gastrofinder finden Sie über 1000 Standorte, an denen Sie  FAIRTRADE Produkte genießen können.

Viele weitere Gastronomiebetriebe, die bereits einen nachhaltigen Weg eingeschlagen haben, finden Sie bei:
Österreichisches Umweltzeichen
Bio Austria
AMA-Gastrosiegel
Natürlich gut essen