Blumen

Der Großteil der Schnittblumen- und Pflanzenproduktion erfolgt in sogenannten Entwicklungsländern. Für diese Länder spielt die Blumen- und Pflanzenindustrie eine immer bedeutendere Rolle, denn sie bringt dringend benötigte Devisen ins Land und bietet tausenden Arbeitskräften einen Arbeitsplatz. Oft kennen sie ihre Rechte als Arbeitnehmer nicht. Niedrige Löhne und mangelnde Arbeitssicherheit verschlechtern die Situation.

Mit dem Kauf von Blumen und Pflanzen mit dem FAIRTRADE-Siegel leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen von Arbeiterinnen und Arbeitern auf Blumen- und Pflanzenfarmen in sogenannten Entwicklungsländern und tragen zur Förderung des Umweltschutzes bei.

Fairtrade auf Weitere Videos

mehr erfahren

*Auswahl der Fairtrade-zertifizierten Produzentenorganisationen
Die Blumenfarm Inversiones Ponte Tresa in Ecuador
Ort/Land
Cayambe, Ecuador

FLO-ID
4509p

Fläche
85.00

Gründung
1990

Zertifizierung
2002

Organisationsform
1

Mitarbeiter
147

Die Kooperative Inversiones Ponte Tresa befindet sich im Kanton Cayambe, nahe der ecuadorianischen Hauptstadt Quito. Seit den 1990er Jahren hat das Gebiet um Quito ein deutliches Bevölkerungswachstum erfahren, die Haciendas im Kanton sind zu einem der weltweit größten Anbaugebiete von Rosen geworden.

Blumenfarmerin Ecuador Ponte Tresa
Die Blumenfarm Kiliflora in Tansania
Ort/Land
Arusha, Tansania

FLO-ID
3894p

Fläche
38.00

Gründung
1991

Zertifizierung
2002

Organisationsform
1

Mitarbeiter
1197

Die Blumenfarm Kiliflora, etwa 40 Kilometer entfernt von dem Städtchen Arusha im Norden Tansanias, beschäftigt auf rund 30 Hektar Land mehr als 1000 Arbeiterinnen und Arbeiter aus der Region. Und Arbeit gibt es genug auf der Rosenfarm: Über 240 verschiedene Rosensorten werden hier gezüchtet, gepflegt, gepflückt und für den Export nach Europa verpackt – bis zu 500.000 Stiele am Tag.

Teaserbild
Die Blumenfarm Panda Flowers in Kenia
Ort/Land
Naivasha, Kenia

FLO-ID
3719p

Fläche
50.00

Gründung
2000

Zertifizierung
2000

Organisationsform
1

Mitarbeiter
2000

Auf der Panda Flowers Blumenfarm um den Lake Naivasha arbeiten etwa 800 Menschen. Davon sind mehr als 500 Frauen. Die Rosen sind sehr empfindlich. Vermehrung, Pflanzung, Pflege, Düngen, Pflücken und Verpacken: all dies erfordert ein Heer von umsichtigen Händen. Die Männer übernehmen auf der Farm u.a. die Bewässerung und den Pflanzenschutz.

Teaserbild
Die Blumenfarm Penta Flowers in Kenia
Ort/Land
Juja, Kenia

FLO-ID
3768p

Fläche
57.00

Gründung
1992

Zertifizierung
2000

Organisationsform
1

Mitarbeiter
1500

Zwischen Nairobi und dem Ol Donyo Nationalpark angesiedelt, produziert Penta Flowers auf 57 Hektar Rosen aller Art. Die Blumen gedeihen in modernen Gewächshäusern. Rund 1.500 Arbeiterinnen und Arbeiter tragen dafür Sorge, dass aus den kleinen Setzlingen große, bunte Stielrosen gedeihen. Nach der Ernte werden die Fairtrade-Blumen frisch verpackt per Flugzeug nach Europa transportiert.

Teaserbild
Die Blumenfarm Hoja Verde in Ecuador
Ort/Land
Cayambe, Ecuador

FLO-ID
4410p

Fläche
18.00

Produktion
8986.00 sti

Gründung
1996

Zertifizierung
2001

Organisationsform
1

Mitarbeiter
233

Die Fairtrade Blumenfarm Hoja Verde liegt auf knapp 3000 Metern Höhe in Cayambe, einer Provinzstadt in Ecuador. Die Hochebenen Ecuadors bieten aufgrund des Klimas ideale Produktionsbedingungen für Rosen - seit den 1990er Jahren wurde die Region zu einem der weltweit größten Anbaugebiete der eleganten Blume. Kanton und Stadt haben seither ein deutliches Bevölkerungswachstum erfahren. Auf Hoja Verde kümmern sich über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um die Aufzucht, Ernte und Verpackung der insgesamt über 75 Rosenarten.

Teaserbild - Hoja Verde
Die Blumenfarm Zena Roses - Thika in Kenia
Ort/Land
Thika, Kenia

FLO-ID
3679p

Fläche
12.30

Gründung
1995

Zertifizierung
2004

Organisationsform
1

Mitarbeiter
400

Die Fairtrade-zertifizierte Blumenfarm Thika gehört zum Zusammenschluss Zena Roses aus Kenia. Zena Roses ist ein Zusammenschluss verschiedener Blumenfarmen. Dem zugehörig sind die Fairtrade-zertifizierten Blumenfarmen: Asai, Sosiani, Thika und Zena Roses selbst.Durch die Fairtrade-Zertifizierung können die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Arbeiterinnen und Arbeiter auf den Farmen verbessert werden. Die Fairtrade-Prämie wird für ihre Projekte eingesetzt.

Teasebild
Die Blumenfarm Oserian in Kenia
Ort/Land
Naivasha, Kenia

FLO-ID
2763p

Fläche
230.00

Gründung
1981

Zertifizierung
2003

Organisationsform
1

Mitarbeiter
6004

Die Blumenfarm "Oserian" liegt an den Ufern des Naivasha-Sees, einem der höchstgelegenen Seen Ostafrikas. Der Name "Oserian" bedeutet "Ort des Friedens" in der Sprache der Massai. Insgesamt sind über 6000 Menschen auf der Blumenfarm beschäftigt. Rund 90 % davon haben eine permanente Anstellung, etwa 10 % arbeiten saisonal auf der Blumenfarm.

Absatzbild
Die Blumenfarm Valentine Growers in Kenia
Ort/Land
Kiambu, Kenia

FLO-ID
4040p

Fläche
27.00

Gründung
1995

Zertifizierung
2004

Organisationsform
1

Mitarbeiter
398

In Kiambu, etwa 15 Kilometer von Nairobi entfernt, produziert die Blumenfarm Valentine Growers seit 1996 Rosen aller Art. Auf dem 27 Hektar großen Gelände tragen die 398 Beschäftigten der Farm dafür Sorge, dass aus den kleinen Setzlingen große, bunte Stielrosen werden. Nach der Ernte werden die Fairtrade-Rosen frisch verpackt per Flugzeug nach Europa transportiert.

Teaserbild
Die Blumenfarm Liki River in Kenia
Ort/Land
Nanyuki, Kenia

FLO-ID
2959p

Fläche
22.50

Gründung
1995

Zertifizierung
2003

Organisationsform
1

Mitarbeiter
578

Die Liki River Farm liegt am Fuße des Mount Kenia, dem zweithöchsten Bergmassiv Ostafrikas, im Norden des Landes. 1996 als Gemüsefarm gestartet, produzieren die rund 580 Arbeiterinnen und Arbeiter heute ausschließlich Blumen. Rosen bilden dabei das Kerngeschäft. Seit 2004 ist die Liki River Farm mit ihren 43 Gewächshäusern Fairtrade-zertifiziert.

Teaserbild
Die Blumenfarmen Finlays Horticulture in Kenia
Ort/Land
Nairobi, Kenia

FLO-ID
5567pp

Fläche
176.00

Gründung
1981

Zertifizierung
2006

Organisationsform
1

Mitarbeiter
6000

Finlays Horticulture besteht aus verschiedenen Blumenfarmen, die sich zusammen über rund 2600 Hektar erstrecken. Das Depot des Unternehmens befindet sich direkt am Flughafen der Hauptstadt Nairobi, von wo aus die Blumen erntefrisch nach Europa transportiert werden. Alle Blumen werden bei Finlays Horticulture unter Fairtrade-Bedingungen angebaut.

Teaserbild
Die Blumenfarm Longonot Horticulture in Kenia
Ort/Land
Naivasha, Kenia

FLO-ID
2960p

Fläche
400.00

Gründung
1985

Zertifizierung
2004

Organisationsform
1

Mitarbeiter
1028

Seit 1986 im Blumenanbau aktiv, ist die Longonot Farm im Norden Kenias einer der erfahrensten Hersteller von Rosen. Heute produzieren rund 1000 Arbeiterinnen und Arbeiter auf 23 Hektar über 240 verschiedene Rosensorten. In modernen Gewächshäusern werden die Rosen gezüchtet und gepflegt, ehe sie für den Export nach Europa verpackt werden.

Teaserbild
Die Blumenfarm Magana Flowers in Kenia
Ort/Land
Nairobi, Kenia

FLO-ID
3797p

Fläche
68.00

Gründung
1994

Zertifizierung
2002

Organisationsform
1

Mitarbeiter
540

Die Rosen von Magana Flowers gedeihen in modernen Gewächshäusern am Rande der Stadt Kikuyu, unweit der Hauptstadt Nairobi von wo aus sie nach Deutschland transportiert werden. Auf insgesamt 18 Hektar kümmern sich rund 540 Arbeiterinnen und Arbeiter um die einzelnen Schritte der Rosenproduktion – von der Aufzucht bis zur versandfertigen Verpackung.

Teaserbild
Die Blumenfarm Shalimar Flowers in Kenia
Ort/Land
Naivasha, Kenia

FLO-ID
3598p

Fläche
170.00

Gründung
1997

Zertifizierung
2004

Organisationsform
1

Mitarbeiter
600

Nördlich des Naivasha Sees gelegen, produziert Shalimar Flowers das ganze Jahr über Rosen und andere saisonale Blumen für den europäischen Markt. Das Gelände der 1998 gegründeten Blumenfarm umfasst 170 Hektar, auf denen sich die Arbeiterinnen und Arbeiter um die Rosen – von ihrer Aufzucht bis zur versandfertigen Verpackung - kümmern. Daneben baut Shalimar Flowers auch diverse Gemüsesorten an. Diese werden aber noch nicht über den Fairen Handel vertrieben.

Teaserbild
Die Blumenfarm Sian Roses in Kenia
Ort/Land
Nairobi, Kenia

FLO-ID
18057p

Fläche
95.00

Gründung
1991

Zertifizierung
2007

Organisationsform
1

Mitarbeiter
1873

Sian Roses steht als Dachorganisation stellvertretend für insgesamt fünf Fairtrade-zertifizierte Farmen im ostafrikanischen Kenia. Über 1.800 Arbeiterinnen und Arbeiter tragen auf diesen Blumenfarmen dafür Sorge, dass aus den kleinen Setzlingen große, bunte Stielrosen gedeihen. Nach der Ernte werden die Fairtrade-Rosen frisch verpackt per Flugzeug nach Europa transportiert.

Teaserbild
Die Blumenfarm Waridi in Kenia
Ort/Land
Nairobi, Kenia

FLO-ID
3788p

Fläche
78.50

Gründung
1986

Zertifizierung
2004

Organisationsform
1

Mitarbeiter
438

Seit über 20 Jahren produziert die Waridi Blumenfarm Rosen für den europäischen Markt. Etwa 30 Kilometer südlich von Nairobi gelegen, tragen die rund 450 Beschäftigten der Farm dafür Sorge, dass aus den kleinen Setzlingen große, bunte Stielrosen werden. Nach der Ernte werden die Fairtrade-Rosen frisch verpackt per Flugzeug nach Europa transportiert.

Teaserbild
Die Blumenfarm Bigot Flowers in Kenia
Ort/Land
Naivasha, Kenia

FLO-ID
19513p

Fläche
48.00

Gründung
2001

Zertifizierung
2007

Organisationsform
1

Mitarbeiter
1000

Am Naivashasee, etwa 80 Kilometer von Nairobi gelegen, hat sich Bigot Flowers auf die Produktion von Stielrosen spezialisiert. Die Rosen wachsen in modernen Gewächshäusern mit Tropfbewässerung zur Reduzierung des Wasserverbrauchs. Nach der Ernte werden die Fairtrade-Rosen frisch verpackt per Flugzeug nach Europa transportiert.

Absatzbild
Die Blumenfarm Mount Meru Flowers in Tansania
Ort/Land
Arusha, Tansania

FLO-ID
18801p

Fläche
15.00

Gründung
1997

Zertifizierung
2008

Organisationsform
1

Mitarbeiter
295

Die Blumenfarm Mount Meru im Norden Tansanias produziert FAIRTRADE-Rosen unter Einhaltung von hohen sozialen, ökonomischen und ökologischen Standards. Durch FAIRTRADE werden die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Arbeiterinnen und Arbeiter kontinuierlich verbessert. Durch den verstärkten Absatz von FAIRTRADE-Rosen steigen die FAIRTRADE-Prämien, wodurch wiederum mehr Geld für weitere Investitionen in Projekte verfügbar ist.

Die Blumenfarm Mount Meru in Tansania
Die Blumenfarm Ravine Roses in Kenia
Ort/Land
Eldama Ravine, Kenia

FLO-ID
2764p

Fläche
57.00

Gründung
1988

Zertifizierung
2004

Organisationsform
1

Mitarbeiter
1081

Die Blumenfarm "Ravine Roses" ist im Vergleich zu anderen Blumenfarmen eher klein - 1200 Arbeiterinnen und Arbeiter sind mit Aufzucht, Ernte und Verpackung der eleganten Blume beschäftigt. Trotzdem ist die Blumenfarm einer der wichtigsten Arbeitergeber der Region um die Stadt Eldama Ravine. Die Region ist von Subsistenzwirtschaft vieler Kleinbäuerinnen und Kleinbauern geprägt und vor allem Jugendliche sind in starkem Ausmaß von Arbeitslosigkeit betroffen.

Absatzbild
Die Simbi Roses Farm in Kenia
Ort/Land
1000 Thika, Kenia

FLO-ID
19468p

Fläche
23.00

Produktion
999999.99 sti

Gründung
1994

Zertifizierung
2009

Organisationsform
1

Mitarbeiter
558

Etwa 60 Kilometer nördlich von Nairobi liegt in der Region Thika die Simbi Roses Farm. 1995 wurde die zwei Hektar große Farm in mitten von Kaffeeplantagen gegründet. Im Laufe der Jahre wurde die Fläche immer weiter ausgebaut. Mittlerweile hat die Farm eine Größe von rund 23 Hektar erreicht. Die Arbeiter und Arbeiterinnen der Simbi Roses Farm produzieren dort rund 40 Millionen Fairtrade-Rosen im Jahr. Durch die Fairtrade-Zertifizierung wird die Lebensqualität der Beschäftigten und ihrer Gemeinden nachhaltig verbessert.

Rosen der Simbi Roses Farm
Die Primarosa Flowers Farm in Kenia
Ort/Land
Mombasa Road, Kenia

FLO-ID
19704p

Fläche
150.00

Organisationsform
1

Mitarbeiter
1500

In Athi River, 1500m über dem Meeresspiegel und 45 km südöstlich von Nairobi gelegen, hat die Primarosa Flowers Ltd. Ihren Sitz. Auf zwei modernen Rosenfarmen – der Prima Rosa Farm in Athi River und der Zuri Farm in Ol Joro Orok im Norden Nairobis – produzieren die über 1500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer Fläche von 150 Hektar jährlich 100 Millionen Rosen für den Export. Das Unternehmen hat sich das Ziel gesetzt, für die Region eine Vorbildfunktion bei der Umsetzung umweltfreundlicher Agrartechniken einzunehmen.

Fairtrade-Rosen in Farm
Die Siraji-Blumenfarm der Finlays Horticulture in Kenia
Ort/Land
Nairobi, Kenia

FLO-ID
5567p

Fläche
176.00

Gründung
1981

Zertifizierung
2006

Organisationsform
1

Mitarbeiter
6000

Aufgrund der knapp 3000m Höhenlage und zahlreichen Niederschlägen bietet die Gegend um den Mount Kenya einen fruchtbaren Boden und ideale Anbaumöglichkeiten für jegliche Art von Schnittblumen. Hier befindet sich auch die Siraji-Blumenfarm, die Qualität mit fairer Bezahlung verbindet. Denn die Siraji-Blumenfarm unterscheidet sich gegenüber konventionellen Blumenfarmen vor allem durch die Sozialleistungen für die Beschäftigten. Diese können dank des Fairtrade-Systems zuversichtlicher in die Zukunft blicken.

Teaserbild für die Siraj-Blumenfarm
Die Blumenfarm Wildfire Flowers in Kenia
Ort/Land
Naivasha, Kenia

FLO-ID
27504p

Neben Sommerpflanzen wie Johanniskraut und Muschelblumen produziert Wildfire Flowers in Kenia unter besten klimatischen Bedingungen auch Rosen. Die Gegend um den Lake Naivasha im Bezirk Nakuru stellt die besten Voraussetzungen für die Züchtung von Rosen und anderen Pflanzen dar.Die Fairtrade-Zertifizierung ermöglicht Nachhaltigkeit sowie eine Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen der über 600 Beschäftigten auf der Wildfire Flowers Farm.

Fairtrade-Blumen-Produzenten
FLO-ID
11111

Unter allen Blumensorten ist die Rose die beliebteste. 2014 war in Deutschland jede vierte Rose fair gehandelt, es wurden 336 Mio. Stiele verkauft. Durch die Fairtrade-Zertifizierung haben die Arbeiterinnen und Arbeiter auf den Blumenfarmen die Möglichkeit ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen zu verbessern.

Die Lemotit-Blumenfarm der Finlays Horticulture in Kenia
Ort/Land
Londiani, Kenia

FLO-ID
5865p

Die Fairtrade-zertifizierte Blumenfarm Lemotit gehört zu Finlays Horticulture. Sie befindet sich in der Nähe der Stadt Londiani in Westkenia. Auf der Blumenfarm werden hauptsächlich Rosen, unter Fairtrade-Standards, produziert. Durch Fairtrade haben die Arbeiterinnen und Arbeiter auf der Lemotit-Farm die Möglichkeit ihren Lebensstandard nachhaltig zu verbessern.

Die Fairtrade-Blumenfarm Mzurrie Flowers in Kenia
Ort/Land
Nairobi, Kenia

FLO-ID
30307p

Die Fairtrade-Blumenproduzenten Mzurrie Flowers produzieren auf drei Farmen in Kenia Fairtrade-Rosen. 1992 wurde die Winchester Farm in Karen, einem Vorort von Nairobi als erste gegründet. Es folgten Maji Mazuri Flowers Ltd. in Eldoret, in der westkenianischen Provinz Rift Valley sowie Molo River Roses Ltd. nordwestlich von Nakuru, ebenfalls in der Provinz Rift Valley gelegen.Durch Fairtrade profitieren die Beschäftigten bei Mzurrie Flowers von verbesserten Lebens- und Arbeitsbedingungen.

Die Blumenfarm Batian Flowers Limited in Kenia
Ort/Land
10406 Timau, Kenia

FLO-ID
32058p

Die Blumenfarm von Batian Flowers Limited liegt an den Hängen des Mount Kenia. Inzwischen werden hier auf über 35 Hektar Rosen unter Fairtrade-Standards angebaut. Im Jahr 1997 gegründet, gehört Batian zu den etablierten Fairtrade-Blumenfarmen Ostafrikas. Lesen Sie weiter unten, wie Fairtrade die Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen vor Ort verbessert.

Die Blumenfarm Nini Limited in Kenia
Ort/Land
20117 Naivasha, Kenia

FLO-ID
29494p

Fläche
44.00

Produktion
999999.99 stk

Gründung
1996

Zertifizierung
2013

Organisationsform
1

Mitarbeiter
500

Nini Limited ist eine mittelständische Fairtrade-Blumenfarm in der kenianischen Stadt Naivasha, etwa 90 km nordwestlich von Nairobi am Naivashasee gelegen. Die Lage im Rift Valley auf 1.800 Metern über dem Meeresspiegel und 74 % Luftfeuchtigkeit eignen sich ideal für den Anbau von Rosen.

Die Blumenfarm Red Fox PLC in Äthiopien
Ort/Land
Koka, Äthiopien

FLO-ID
32015

Fläche
40.00

Produktion
999999.99 stk

Zertifizierung
2014

Organisationsform
1

Mitarbeiter
2400

Die Red Fox PLC Blumenfarm liegt in Koka, ca. 90 km südlich von der Hauptstadt Addis Abeba in Äthiopien. Auf 40 Hektar werden vorwiegend Weihnachtssterne und Pelargonien angepflanzt. 2.400 Arbeiterinnen und Arbeiter sind auf der Farm angestellt.Red Fox gehört zu Dümmen Orange, einem globalen Züchter und Produzenten von Jungpflanzen.

Kleiner Stern - Große Wirkung
Die Blumenfarm Van den Berg in Kenia
Ort/Land
20117 Navaisha, Kenia

FLO-ID
19958p

Die Blumenfarm Van den Berg Roses liegt in der Nähe von Navaisha in Kenia. Auf einer Fläche von mehr als 700.000 m2 werden hier seit Jahren Rosen für den internationalen Markt angebaut. Van den Berg Roses bietet seinen MitarbeiterInnen und deren Familien Hilfe und Unterstützung u.a. im Bereich medizinischer Versorgung und Schulbildung.

Die Blumenfarm Ziway Roses in Äthiopien
Ort/Land
Ziway, Äthiopien

FLO-ID
31406p

Die Blumenfarm Ziway Roses liegt nahe der Stadt Ziway in Äthiopien. In Ostafrika herrschen ideale Bedingungen für den Blumenanbau: ein gleichmäßig warmes Klima, viele Sonnenstunden und ausreichend Niederschlag. Der Faire Handel fördert gezielt die ArbeiterInnen auf der Ziway Blumenfarm und sorgt für gute und faire Arbeitsbedingungen.