Das Familienunternehmen Ölz der Meisterbäcker setzt als erste Backwarenmarke weltweit auf 100 Prozent FAIRTRADE-Kakao. Denn „mit Liebe backen“ heißt auch mit Respekt gegenüber den Menschen, die uns köstlichen Schoko-Genuss überhaupt möglich machen. 100 Prozent Fairness ist für die Ölz Meisterbäcker das beste Rezept, um ihre Kund*innen mit feinen Backwaren zu verwöhnen. Die Werte und Standards, für die FAIRTRADE einsteht, haben den Backwarenspezialisten überzeugt ein Teil der FAIRTRADE-Familie zu werden. Die Partnerschaft mit FAIRTRADE ist ein wichtiger Bestandteil der gesamten Ölz-Nachhaltigkeitsstrategie und ein klares Bekenntnis zu Menschlichkeit und Gerechtigkeit.

Erfolgsrezept Gerechtigkeit – 100 Prozent FAIRTRADE-zertifizierter Kakao

Ölz der Meisterbäcker setzt als erste Backwarenmarke weltweit auf 100 Prozent FAIRTRADE-Kakao. Denn “mit Liebe backen” heißt auch mit Respekt gegenüber den Menschen, die uns köstlichen Schoko-Genuss überhaupt möglich machen. Wie zum Beispiel der Kakaobäuerin Victorienne Fle aus der Elfenbeinküste. Für FAIRTRADE ist das Familienunternehmen Ölz weltweit der erste Backwarenhersteller, der den Gesamtbedarf mit fair gehandeltem Kakao deckt.

Warum FAIRTRADE?

Dank FAIRTRADE erhalten die Kakaokooperativen in den Anbauländern fairere Mindestpreise und zusätzlich eine FAIRTRADE-Prämie, um ein besseres und vor allem selbstbestimmtes Leben führen zu können. FAIRTRADE steht für einen fair angebauten und auch fair gehandelten Rohstoff. Die Partnerschaft von Ölz der Meisterbäcker mit FAIRTRADE und den Kakaobäuer*innen im Globalen Süden ist eine nachhaltige Investition in den bewussten Umgang mit unserer Umwelt sowie den Schutz unserer natürlichen Ressourcen.

Natürlichkeit und Regionalität

Bei den Rohstoffen für die Backwaren von Ölz der Meisterbäcker wird auf einen nachhaltigen, regionalen Ursprung geachtet. FAIRTRADE-zertifizierter Kakao gibt dem Meisterbäcker die Möglichkeit, auch für einen nicht regional verfügbaren Rohstoff Nachhaltigkeit zu schaffen. FAIRTRADE-Kakao steht für vielfältige soziale, ökonomische und ökologische Standards, die von einer unabhängigen Kontrollstelle überprüft werden.

Ausschließlich FAIRTRADE-zertifizierter Kakao

Bei Ölz wird ausschließlich FAIRTRADE-zertifizierter Kakao für die Backwaren eingekauft. Als entwicklungspolitisches Instrument der Armutsbekämpfung ist es laut FAIRTRADE-Standards möglich, Kakao im Mengenausgleich bzw. indirekter Rückverfolgbarkeit zu produzieren Mehr über den Weg des Kakao, sowie viele andere Themen dazu finden Sie direkt hier.

"Wir stellen als erste Backwarenmarke zu 100 Prozent auf FAIRTRADE-Kakao um und setzen so international ein Zeichen!” Mag. Florian Ölz, Geschäftsführer und Miteigentümer

Bereits seit über 80 Jahren verwöhnt das österreichische Familienunternehmen die Kund*innen mit feinen Backwaren. Seit 2021 ist der Backwarenspezialist Lizenzpartner von FAIRTRADE und setzt damit einen weiteren wichtigen Schritt in seiner Nachhaltigkeitsstrategie. Die bewusste Kaufentscheidung von uns allen für Produkte mit dem FAIRTRADE-Siegel trägt zu einer Verbesserung der Lebensbedingungen und einer Stärkung von Kleinbauernfamilien sowie deren Gemeinschaften bei.

Die Umstellung auf FAIRTRADE-Kakao bei Ölz der Meisterbäcker betrifft alle Kakao- und Schokoladen-Produkte im Sortiment. Also rund zehn Millionen Artikel jährlich. Darunter das beliebte Ölz Milch Brötle Schokolade, die Ölz Mini-Schokoschnecken, die Ölz Schulmaus sowie der Ölz Marmorkuchen.