Was ist FAIRTRADE?

FAIRTRADE verbindet Konsumentinnen und Konsumenten, Unternehmen und Produzentenorganisationen, verändert Handel(n) durch faire Bedingungen und stärkt damit Kleinbauernfamilien sowie Arbeiterinnen und Arbeiter in sogenannten Entwicklungsländern.

FAIRTRADE-System

Hinter dem FAIRTRADE-System stehen verschiedene Organisationen. FAIRTRADE steht für eine faire Partnerschaft auf Augenhöhe.

Mehr erfahren

FAIRTRADE-Siegel

Das FAIRTRADE-Siegel kennzeichnet Waren, bei deren Herstellung bestimmte soziale, ökologische und ökonomische Kriterien eingehalten wurden.

Mehr erfahren

FAIRTRADE-Standards

Die FAIRTRADE-Standards sind die Spielregeln des fairen Handels.

Mehr erfahren

Kontrollen

Geschulte AuditorInnen prüfen Einhaltung der Standards.

Hier klicken

Wirkung

Fairer Handel trägt zu einem gesellschaftlichen Wandel bei.

Mehr erfahren

Herausforderungen

Es gibt noch viel zutun, um noch mehr Veränderungen zu bewirken.

Mehr erfahren

Arbeitsschwerpunkte

Produzentinnen und Produzenten benötigen über den Marktzugang hinaus weitere Unterstützung, um soziale, ökonomische und umweltfreundliche Veränderungen besser zu erreichen. Die Strategie „Changing Trade, Changing Lives“ von Fairtrade International, die die relevanten Arbeitsschwerpunkte für den fairen Handel beinhaltet und bis 2020 umgesetzt werden soll, leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Erfüllung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung.

Die thematischen Schwerpunkte umfassen: Stärkung von Organisationen und Betrieben, Arbeiterrechte, Gleichstellung der Geschlechter, Kinder und Jugendliche sowie die Anpassung an den Klimawandel.

Lesen