MISCHPRODUKTE

FAIRTRADE-STANDARDS BEI LEBENSMITTEL-Mischprodukten

Von Keksen bis Eiscreme, von Müsli bis Marmelade, die Liste an FAIRTRADE-Produkten ist endlos. Lebensmittel, die mehrere Inhaltsstoffe enthalten, werden „Mischprodukte“ genannt.  

Grafik: Mischprodukte

Damit ein Mischprodukt das FAIRTRADE-Siegel tragen darf, müssen alle Zutaten, die als FAIRTRADE-Rohstoffe verfügbar sind, aus FAIRTRADE-Quellen bezogen werden. Gleichzeitig müssen alle FAIRTRADE-Zutaten gemessen am Normalgewicht/-volumen aller Ausgangsinhaltsstoffe vor der Verarbeitung mindestens 20% bilden. Hinzugefügtes Wasser und/oder Milchprodukte bleiben bei der Berechnung unberücksichtigt, wenn ihr Anteil mehr als 50 Prozent des Endproduktes ausmacht.

Eine genaue Auskunft über den FAIRTRADE-Anteil am Endprodukt gibt die Verpackung.

Diese Regelung gilt nicht für das FAIRTRADE-Kakao-, und das FAIRTRADE-Zuckerprogramm

Geregelt sind die Standards für Mischprodukte im Händlerstandard.